Tagesanbruch in Lindenau

Veröffentlicht in: Gedicht des Monats, Poesiealbum neu | 0

Gedicht des Monats Juli Andreas-Wolfgang Rohr (*1959)Tagesanbruch in Lindenau FrühWenn die HaltestellenSchon wiederNach Tagescreme riechenUnd die tanzmüdenSpätheimkehrerIn ihren VerkehrssesselnSiechenSitzt auch das ArbeitsvolkHinter getöntem GlasIn GedankenNoch schlafendDie GesichterBlicklos und blass FrühWenn die HaltestellenSammellager sindStößt die FreiheitAn die Grenze ihrer SehnsuchtTageslichtblind Quelle: … Weiter

Sündenphall

Veröffentlicht in: Gedicht des Monats | 0

Peter Gosse (*1938) Sündenphall Wir aßen. – Was? Einander. – Solch ein Hassen? Du Dummerchen so kindesblass Wir genasen. Was war, war Wüste. Nun, im lohen Glücksal Ungewussten wir nahmen Land vor Lebens engbegrenzter Küste: gestüm Willfährige des Ur-Gemussten. Verging … Weiter

wollen

Veröffentlicht in: Gedicht des Monats | 0

Verena Blecher (*1958) im warmen sitzen im gleißenden lüsterlicht niemals wunschlos glücklich einer schenkt uns noch immer einen wunsch und noch einen und mehr und mehr und wenn schon auf der andern seite der kugel das licht ausging Quelle: Poesiealbum … Weiter

Belauscht in der Thomaskirche

Veröffentlicht in: Gedicht des Monats | 0

Salean A. Maiwald (1948) Der Geist Johann-Sebastian Bachs schwebt vom Sarkophag zum Mosaikporträt Felix Mendelssohn-Bartholdys im Kirchenfenster: „Bravourös, dass Sie als Zwanzigjähriger meine Matthäuspassion wiederaufführten! Achtzig Jahre war ich fast vergessen.“  Mendelssohn-Bartholdys Geist pustet Staubkörner vom Mosaikporträt: „Der Beschenkte bin … Weiter

Vielleicht …

Veröffentlicht in: Gedicht des Monats | 0

Helle Trede (*1938) Vielleicht mag man an Engel nicht glauben In Bethlehem brennt das Kloster neben der Geburtskirche Als ein Palästinenser löschen will wird er erschossen Vielleicht mag man an Engel nicht glauben jetzt Quelle: Poesiealbum neu: Gegen den Krieg. … Weiter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Weitere Infos über Cookies unter https://lyrikgesellschaft.de/datenschutz/

Schließen