Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik e.V.

lyrikgesellschaft.de

Gesellschaft für zeitgenoessische Lyrik

Lyrikgesellschaft Aktuell

Die Sonderausgabe „Tugenden & Sünden“ mit dem gleichnamigen Hörbuch ist ab sofort lieferbar!

Tugenden & Sünden

Poesiealbum neu: "Tugenden & Sünden"
Titelbild: Rosa Loy / © VG Bild-Kunst

Posesiealbum neu, Ausgabe 2/2016, Edtion kunst & dichtung, Leipzig 2016, 68 S. plus Hörbuch, Ladenpreis 12,80 € Eine bis fast auf die letzte Sekunde gefüllte CD vereint 87 der 91 Gedichte der Printausgabe. Da das Projekt bekanntermaßen keine Landesförderung erfahren hat, konnten wir uns leider nicht für 120-140 Beiträge aus den über 1.000 Einsendungen entscheiden und auch das Hörbuch nicht wie erhofft in Form zweier Audio-CDs herstellen. Froh und dankbar sind wir, dass die aufgebrachten Spenden es uns überhaupt ermöglicht haben, ein Doppelheft UND eine CD herzustellen. Wir danken allen Unterstützerinnen und Unterstützern aus dem Jahre 2016 ganz herzlich; siehe dazu den entsprechenden Beitrag, der die Namen der Spenderinnen und Spender aufzeigt.
Weiterlesen

Ausschreibung der Zeitschrift „Poesiealbum neu“: „Flora. Gedichte zu Pflanzen“

Im Zeitraum 1. Dezember 2016 bis 31. Mai 2017 (Poststempel) schreibt die Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik e.V. die Beteiligung mit Gedichten in deutscher Sprache am Themenheft „Flora. Gedichte zu Pflanzen“ (Arbeitstitel) aus. Eingesandt werden können jeweils bis zu 3 bislang unver­öffentlichte Gedichte, die sich der Pflanzenwelt, ihrer Schönheit, ihrem Reichtum, ihrem Nutzen oder ihrer Bedrohung widmen.
Weiterlesen

Ausschreibung Gedichtfilme zu „Tugenden & Sünden“

Für den Zeitraum 1. März bis 15. August 2017 (Poststempel) schreibt die Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik ihren 3. Gedichtfilm-Wettbewerb aus. Eingeladen sind Filmemacherinnen und  -macher, Videokünstlerinnen und -künstler sowie Laien aller Couleur, aller Länder und jeden Alters, sich mit bis zu zwei Gedichtfilmen an diesem Wettbewerb zu beteiligen. Neben den Hauptpreisen werden spezielle Preise an Einsender/innen unter 18 Jahre bzw. aus der Region vergeben.
Weiterlesen

Autorinnen und Autoren von Poesiealbum neu “Resonanzen. Lyrik & Wissenschaft“

  • 22.02.2017

Autorinnen und Autoren von “Resonanzen. Lyrik & Wissenschaft“
Ausgabe 1/2017 der Zeitschrift „Poesiealbum neu“
Weiterlesen

14. Februar 2017: Valentinstag – Tag der Liebhaberinnen und Liebhaber von Kunst & Literatur

  • 28.01.2017
Eine Auswahl an Exponaten für die Versteigerung am 14.2.17 (Stand 30.12.16)

Eine Auswahl an Exponaten für die Versteigerung
am 14.2.17 (Stand 30.12.16). Foto: GZL

AUKTION u.a. von Originalgrafik und Drucken

Ort: Stadtbibliothek Leipzig, Wilhelm-Leuschner-Platz 10/11
Beginn 16.30 Uhr mit Buchverkauf und Ausgabe der Bieternummern
17.30 Uhr Auktion

Ferngebote sind ab sofort möglich und erwünscht. Senden Sie dazu bitte bis spätestens 10. Februar 2017 eine E-Mail  an: lyrikgesellschaft@web.de mit Angabe Ihrer vollständigen Anschrift (kein Postfach), Telefon-Nr., E-Mail-Adresse sowie Ihres Maximalgebots zu dem jeweiligen Exponat.
Auch signierte Bücher können auf diese Weise direkt bestellt werden.
Für die Berücksichtigung gilt jeweils das Eingangsdatum. Wir versenden über Hermes und berechnen Ihnen diese Kosten plus Verpackung in Vorkasse.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir bei gleichen Geboten, Mitgliedern der GZL den Vorrang geben.
Abbildungen können wir leider nicht ins Netz stellen und auch nicht auf Anfrage zusenden.

Auktionsobjekte (PDF)

Bücher (PDF)

Der Vorstand

Stand: 25.1.17


Veranstaltungen

06.04.2017
19:30

ZWIESPRACHE mit Volker Braun und Peter Gosse

Literaturhaus Leipzig, Haus des Buches,
Leipzig, Gerichtsweg 28

6. April 2017: ZWIE SPRACHE
Zwei Stimmen – zwei Schreibweisen – zwei Temperamente

Lesung & Gespräch mit Volker Braun und Peter Gosse

Begrüßung:  Ralph Grüneberger

Ort: Haus des Buches, Literaturcafé
Beginn: 19.30 Uhr / Einlass ab 19.00 Uhr
Kartenreservierungen richten Sie bitte bis spätestens 5.4.17 per E-Mail an:

Volker Braun und Peter Gosse

Foto: Christine Zander

Mit Volker Braun und Peter Gosse bestreiten zwei Mitglieder der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik diese ZWIE SPRACHE. Zwei Dichter, die seit Jahrzehnten freundschaftlich verbunden sind, einander achten und wertschätzen und, das macht Freundschaft unter Kollegen aus, den Zustand und das Werk des jeweils anderen wahrnehmen. Bereits zu Zeiten, als die gleichermaßen öst- wie westlich daherkommende Lyrikwelle, die junge deutsche Republik erreichte, standen sie gemeinsam auf der Bühne.
An diesem Abend werden sie das Gemeinsame und das Unterscheidbare  darzustellen wissen. Die Bemerkungen zueinander bieten eine Kostprobe:

Peter Gosse, hochqualifizierter Physiker, spannt gleichwohl auf Lyrik um. Ein Stromstoß von 500 Volt für die Dichtung; russische Sinnlust verlötet mit „sächsischem Welternst“, Telegraphendrähte zwischen Traditionen. Er hatte den Draht und zieht ihn bis heute, meisterlich. (Volker Braun)

Volker Brauns unverwandt-verwandter Scharfblick auf die Verhältnisse. Zuzeiten, vor 68 und ums gorbatschowsche 89, warfen die ihm Augen, lustverheißend. Nun zornröchelt, von obszöner Kapital-Gefräßigkeit verworfen, die erdweite Gattungsgemeinde: aus ihrem berufensten Mund. (Peter Gosse)

Einen musikalischen Rahmen zieht der Musiker und Hochschullehrer Frank Liebscher mit Johann Sebastian Bachs Suiten für Cello, die er auf dem Saxophon zelebriert.
Hier schon ein Vorgenuss: http://www.frank-liebscher.de/hoerbeispiele/

Frank Liebscher

Frank Liebscher

Eintritt 5,-/4,- EUR ermäßigt (die Ermäßigung gilt für Schüler, Studierende, Inhaber des Leipzig-Passes und Mitglieder der GZL)

Die Veranstaltung wird gefördert durch das Kulturamt der Stadt Leipzig.

Weiterlesen: ZWIESPRACHE mit Volker Braun und Peter Gosse

Gedicht des Monats

Eissport auf der Elster

  • 01.03.2017

Dieter Mucke (1936-2016)

Eissport auf der Elster

Der Wintermond hypnotisiert
Den Fluß, der langsam zugefriert.
Da liegt er nun in seinem Bett
Scheintot und steif wie so ein Brett.

Ich sag dem Monde Dankeschön
Jetzt kann ich Schlittschulaufen gehen.
Ich ziehe lächelnd Kreis um Kreise
Und lobe mir den Winter leise.

Der fühlt sich nicht recht ernst genommen
Und will mir noch ganz anders kommen.
Hat eben nicht der Fluß geknurrt
Oder der Wintermond gemurrt?

Knirsch mit dem Eisgebiß nochmal
Ich fahr dir übers Maul mit Stahl.


Quelle: Poesiealbum neu, Heft 1/2015: „O Freude. Leipzig im Gedicht“ (Doppelheft)

Dieses Gedicht veröffentlichen wir im Jahresgedenken an unser langjähriges Mitglied Dieter Mucke. Wenige Wochen nach seinem 80. Geburtstag ist er am 12. März 2016 verstorben

Empfehlung des Monats

Nora Gomringer & Philipp Scholz: Peng Peng Peng – Ralph Grüneberger: Bienen über Brooklyn – Lyrikheft 20: Ralph Grüneberger / Bettina Haller

Empfehlung des Monats März 2017

Empfehlung des Monats März 2017

Empfehlung des Monats · März 2017

Nora Gomringer & Philipp Scholz, Peng Peng Peng

Von der bereits in 2. Auflage erschienenen CD geht etwas Magisches aus, eine unsichtbare Kraft möchte dazu animieren, hinter jedes Peng! im dadaistisch anmutenden Titel ein Ausrufungszeichen zu setzen und das Werk als Aufforderung zum Abweichen von gewohnten Hörpfaden zu verstehen.
Obwohl nicht als AudioBook für Kinder daherkommend (und bei Volant & Quist auch nicht in einem Kinderbuchverlag erschienen), fühlen sich auf jeden Fall auch jüngere und im Kopf ganz jung gebliebene Menschen direkt und unmittelbar angesprochen, wenn gleich das erste Stück „Wie soll ich das beschreiben“ mit der echte Gesangsqualitäten aufweisenden Stimme der rezitierenden Künstlerin unter Begleitung psychedelisch-jazziger Trommelklänge effektvoll von der Wirkung des Wortklangs spricht und dabei mit den Beispielen von „Igel“ und „Boot“ und der direkten Ansprache des Hörers mit „Du Kind, du Mädchen, du Junge“ dieses unmittelbar demonstriert wird und eine Interaktion mit dem Rezipienten entsteht. Dabei wird geschriiiiien, gejault, gehechelt, dass es anschaulicher gar nicht ginge.
 Weiterlesen

Gedichtfilm des Monats

Die Nachbarin – Gedichtfilm

Gedichtfilm des Monats · März 2017

Dieser Poetry-Clip gehört zu den TOP 12 des 1. Gedichtfilm-Wettbewerbes „Worte sind Boote“.
Weiterlesen

Förderer und Partner

Förderer


Kulturamt
der Stadt Leipzig

Kuratorium Haus des Buches e.V.

bis 2012:

Partner

Bührnheims
Literatursalon
Space-Web
Leipzig
Leipziger
Städtische Bibliotheken
Die Gesellschaft für
zeitgenössische Lyrik e.V.
ist seit 1995 Mitglied in der
1986 gegründeten
Arbeitsgemeinschaft
literarischer
Gesellschaften und
Gedenkstätten e.V.

bis 2012: bis 2013:
Monteverdi Medien