Zwischenruf des Vorsitzenden: Spendenaktion

  • Veröffentlicht: 04.02.2019 · Zuletzt aktualisiert: 25.05.2019
Wir sind der einzige (und zudem mitgliederstärkste) Literaturverein in Leipzig, der seit 1997 alljährlich Lyrikveranstaltungen anbietet. 2019 wurden wir von jedweder Förderung durch das Kulturamt ausgeschlossen, obgleich wir Förderung für 12 ganz unterschiedliche Veranstaltungen beantragt haben (z.B. für eine Lesung mit dem Leipziger Buchpreis- und Erich-Loest-Preisträger Guntram Vesper oder eine Vernissage von Kunst politischer Gefangener).
 
Die offizielle Verlautbarung der Stadt Leipzig vom Februar d.J.:
„Für die Förderung von Projekten der freien Kunst und Kultur in Leipzig stehen insgesamt 1,5 Millionen Euro zur Verfügung. Das sind gut 58 Prozent mehr als im Vorjahr.“ 
 
Mal abgesehen davon, dass die 12 – thematisch und von ihrer Umsetzung her ganz unterschiedlich angelegten – Veranstaltungen, für die wir im Spätsommer 2018 für das Jahr 2019 Förderung beantragt haben, nicht von der 58-%igen Steigerung partizipierten, sondern bekanntermaßen als nicht förderungswürdig erachtet wurden,  müsste es eigentlich einen Aufstand der Literaturvereine in dieser Stadt geben: Insgesamt 84.500 € stellt die Stadt Leipzig für Literaturprojekte zur Verfügung von 1.500.000 €! Das sind 5,6 % !!! Hat das von den Verantwortlichen im Stadtrat und im Amt selbst schon jemand ausgerechnet?
Nur mal zum Vergleich: Für die Förderung von freien Musikprojekten stellt die Stadt Leipzig 304.200 € bereit (23,6 % des Budgets). Warum wurde dann  eigentlich in der Musikstadt Leipzig nicht wenigstens die Premiere unserer Zeitschriftenausgabe „Größe spüren. Musikgedichte“ gefördert? Auch diese Frage stellt sich.
 
Rückblick auf den 4. Februar 2019:
Nachdem wir dieser Tage erfahren mussten (aus dem Internet, eine offizielle Information bzw. Begründung erhielten wir bislang nicht), dass unser im September 2018 gestellter Antrag auf Projektförderung für 12 Veranstaltungen im Jahre 2019 vom Kulturamt Leipzig als nicht förderungswürdig erachtet wird, fiel mir spontan diese Spendenaktion ein, um die aktuellen Veranstaltungstermine einigermaßen sicherzustellen.
 
Dazu werde ich jeder/m Spender/in ab einer Spende von 12 € ein signiertes Exemplar meiner Gedichtausgabe „Ich habe die Schönheit gesehen. Liebesgedichte in vier Sprachen“ zusenden.
 
 
Übersetzer der Gedichte sind Ron Horwege (engl.), Rüdiger Fischer (franz.) und Alexander Schmidt (russ.). Gestaltet hat die limitierte Ausgabe Torsten Hanke.
 
Hier die Bankverbindung der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik:

Vereins- und Spendenkonto

IBAN: DE63 8605 5592 11 00 8010 53
SWIFT-BIC: WELADE8LXXX
Sparkasse Leipzig

Senden Sie bitte nach der Überweisung eine Mail an kontakt@lyrikgesellschaft.de mit der Angabe Ihrer Adresse und Sie erhalten das signierte Exemplar zugesandt.
 
 
Vielen Dank schon jetzt allen, die diese Aktion unterstützen.
 
 
Ralph Grüneberger
Vorsitzender
 
 
Nachtrag 1:

Die ersten Spender haben sich bereits auf meine am 5. Februar privat gestartete Aktion gemeldet und der Foto- und Videokünstler Antonius schrieb mir daraufhin folgendes:

„Lieber Ralph,

eine geradezu groteske Ablehnung der Stadt Leipzig; ein Armutszeugnis im wahrsten Sinne!

Vielleicht kann ich Dich/Euch noch in anderer Form supporten? Wir könnten jeden Spender an der Verlosung eines großformatigen Bildes (Leinen im Format 80 x 120 cm) teilnehmen lassen (Galerie-Preis 800 €).“

Die Verlosung findet statt und wird am 24. März 2019 öffentlich während der Buchmesse-Veranstaltung in der Buchhandlung „Südvorstadt“ erfolgen.

Nachtrag 2:

Wir haben fristgemäß Widerspruch gegen die Entscheidung des Kulturamtes, Posteingang 11. Februar 2019, eingelegt und können sie nach wie vor nicht nachvollziehen. Von den 6 Fachbeiräten Literatur hat sich auf Anfrage ein einziges Mitglied geäußert und meinte, wie sollten doch die „Gremienarbeit“ akzeptieren und es wäre doch ganz normal, dass man mal eine Ablehnung kassiere. Das Beiratsmitglied führt keinen Verein, sondern ein Privatunternehmen und setzt Anträge auf Förderung mit Bewerbungen um offiziellen Ausschreibungen gleich.

Zu den Mitgliedern im Fachbeirat gehört auch eines, das Arbeitnehmer bei einem Antragsteller ist. Ein weiteres Mitglied des Fachbeirates trat selbst als Antragsteller in Erscheinung und erhielt für sein Projekt 29,6 % des Budgets, das für die Anträge per 30.9.18 ausgereicht wurde. All das ist in Leipzig möglich. Ein Korrektiv könnte der neue Stadtrat sein!

Doch ungeachtet dessen sind wir als Verein froh, dass sich fast 90 literaturkundige Menschen für unser Veranstaltungsprojekt 2019 ausgesprochen haben und es finanziell mit ihrer Spende unterstützen. Das hat den Zusammenhalt der Lyrikgesellschaft, die auch auf andere Art Ausgrenzung erfahren hat (Stichwort Festivalkongress FOKUS LYRIK in Frankfurt/Main), bestärkt.

Dieser eine Tag, der Abend der Lyriklesung

  • Veröffentlicht: 01.01.2019 · Zuletzt aktualisiert: 01.01.2019
Empfehlung des Monats · Januar 2019
von Ralph Grüneberger

Als am 6. Dezember 2018 im neuen Saal der Gemeinde Knauthain der gemeinsam vom Förderverein Elsterstausee und Pro Leipzig herausgegebene opulente Foto-Text-Band „Der Leipziger Elsterstausee. Vom Anfang bis zu seinem Ende“ vorgestellt wurde, mussten vom Eingang aus Stühle weitergereicht werden, damit alle Interessierten Platz fanden. Das Bild erinnerte an die Kette derer, die 2002 Eimer gefüllt mit Elsterwasser weitergaben, um das Verlanden des Stausees aufzuhalten.
Weiterlesen

Text/Hörbuch: „Wassertropfen und Seifenblase“

  • Veröffentlicht: 16.08.2018 · Zuletzt aktualisiert: 03.09.2018

Zur Unterstützung unserer gleichnamigen Ausschreibung des 4. Gedichtfilmwettbewerbs und als Angebot an Wertschätzer dieser Dichtung veröffentlichen wir das Text/Hörbuch „Joachim Ringelnatz, Wassertropfen & Seifenblase. Ausgewählte Gedichte“

Das Text-/Hörbuch enthält 39 Gedichte, 5 davon auch in englischer Übertragung von Ernest A. Seemann.

Sprecher/innen: Steffi Böttger, Johannes Gabriel, Mayjia Gille, Axel Thielmann

Idee und Auswahl: Ralph Grüneberger

Preis: 9,95 €

Lieferbar ab Ende August

Verbindliche Bestellungen nehmen wir ab sofort entgegen, richten Sie diese bitte an: kontakt@lyrikgesellschaft.de oder senden Sie eine Postkarte oder einen Brief an Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik, Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig

Die Sonderausgabe „Tugenden & Sünden“ mit dem gleichnamigen Hörbuch ist ab sofort lieferbar!

Tugenden & Sünden

Poesiealbum neu: Tugenden & Sünden Titelbild: Rosa Loy / © VG Bild-Kunst

  • Veröffentlicht: 07.01.2017 · Zuletzt aktualisiert: 30.10.2017

Posesiealbum neu, Ausgabe 2/2016, Edtion kunst & dichtung, Leipzig 2016,
68 S. plus Hörbuch,
Ladenpreis 12,80 €

Eine bis fast auf die letzte Sekunde gefüllte CD vereint 87 der 91 Gedichte der Printausgabe. Da das Projekt bekanntermaßen keine Landesförderung erfahren hat, konnten wir uns leider nicht für 120-140 Beiträge aus den über 1.000 Einsendungen entscheiden und auch das Hörbuch nicht wie erhofft in Form zweier Audio-CDs herstellen. Froh und dankbar sind wir, dass die aufgebrachten Spenden es uns überhaupt ermöglicht haben, ein Doppelheft UND eine CD herzustellen. Wir danken allen Unterstützerinnen und Unterstützern aus dem Jahre 2016 ganz herzlich; siehe dazu den entsprechenden Beitrag, der die Namen der Spenderinnen und Spender aufzeigt.
Weiterlesen

„Spiel-Arten der Lyrik“ und „KunstGeschwister“

Spielarten der Lyrik - KunstGeschwister

Spiel-Arten, KunstGeschwister

  • Veröffentlicht: 23.12.2015 · Zuletzt aktualisiert: 08.04.2016

Als Ergebnisse der „Tage der Poesie in Sachsen: Zwickau 2015“ hat die Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik die 170 Seiten umfassende Publikation „Spiel-Arten der Lyrik. Positionen zur Poesie des Gegenwart“ und die DVD „KunstGeschwister. Lieder, Gedichte, Positionen (jeweils herausgegeben von Ralph Grüneberger) veröffentlicht.
Weiterlesen

Poesiealbum neu „Alles fließt. Gedichte zur Bewegung“

Poesiealbum neu - Alles fließt. Gedichte zur Bewegung

Poesiealbum neu „Alles fließt.
Gedichte zur Bewegung“
Titelbild: Sylvia Graupner

  • Veröffentlicht: 20.12.2015 · Zuletzt aktualisiert: 19.04.2016

Ausgabe 2/2015
Preis 4,80 EUR
Titelbild: Sylvia Graupner

Autoren

Johanna Anderka /Oskar Ansull / Inger-Mari Aikio-Arianaick / Michael Augustin / Eva-Maria Berg / Gudula Budke / Franziska Beyer-Lallauret / Doris Distelmaier-Haas / Peter Frömmig / Ralph Grüneberger / Christel Guhde / Manfred Peter Hein / Gisela Hemau / Markus Manfred Jung / Fred Kahl / Rauni Magga Lukkari / Anton G. Leitner / Gustav Lüder / Fred Kahl / Stefanie Kemper / Andreas Knapp / Fitzgerald Kusz / Hans-Hermann Mahnken / Ingrid Miller / Manfred Moll / Christoph Müller / Anne Müllerschön / Dieter P. Meier-Lenz / Nada Pomper / Rainer Rebscher / Andreas Reimann / Marianne Rieger / Wolfgang Rischer / Andreas-Wolfgang Rohr / Barbara Schaffeld / Wendel Schäfer / Ulrich Schröder / Jörg Seifert / Markus Stutzenberger / Magnus Tautz / Helle Trede / Angelika Tonner / Evelyn von Wietersheim
Weiterlesen

Poesiealbum neu „O Freude. Leipzig im Gedicht. Lyrik & Prosaminiaturen“

Poesiealbum neu - O Freude. Leipzig im Gedicht. Lyrik & Prosaminiaturen

Poesiealbum neu - O Freude.
Leipzig im Gedicht. Lyrik & Prosaminiaturen

  • Veröffentlicht: 16.03.2015 · Zuletzt aktualisiert: 10.04.2016

Ausgabe 1/2015

Doppelheft 120 S. / Preis 6,00 EUR
Doppelheft mit CD „HörBildStadt – Sounds of Leipzig“ / Preis 9,95 EUR (limitierte Auflage)
jeweils zzgl. 2 Euro Versand

HörBildStadt – Sounds of Leipzig

01 Intermezzo Michael „Massa“ Großwig / 02 Geläut der Nikolaikirche / 03 Intermezzo Michael „Massa“ Großwig / 04 aus Goethes „Faust“ / 05 Intermezzo Michael „Massa“ Großwig / 06 Chor der Völkerschlachtdenkmals / 07 Intermezzo Michael „Massa“ Großwig / 08 Schiller („Ode an die Freude“) / 09 Intermezzo Michael „Massa“ Großwig

Sie hören die ersten 9 von insgesamt 58 Tracks – wollen Sie mehr hören?
Dann bestellen Sie die limitierte Extraausgabe von „O Freude. Leipzig im Gedicht“ zum Gesamtpreis von 9,95 € zzgl. 2 € Versand.


Weiterlesen

Poesiealbum neu „Gedichte von Welt. Leipziger Partnerstädte“

Poesiealbum neu - Gedichte von Welt. Leipziger Partnerstädte

Poesiealbum neu - Gedichte von Welt.
Leipziger Partnerstädte

  • Veröffentlicht: 08.10.2014 · Zuletzt aktualisiert: 10.04.2016

Sonderausgabe

„Gedichte von Welt. Leipzigs Partnerstädte“ Sonderausgabe des Poesiealbum neu anlässlich der 1000-Jahr-Feier von Leipzig

Erhältlich als Normalausgabe (wie immer 4,80 €) oder
als Ausgabe inklusive Hörbuch (Sprecher Maja Gille u. Axel Thielmann; Musik Cosmic Love Projekt u. Michael „Massa“ Großwig) zum Preis von 10,80 €

Poesiealbum neu bestellen:

In Addis Abeba nimmt ein Radfahrer eine Ziege Huckepack u. landet Tausende Klicks bei Youtube. In Houston gehört ein Pornodarsteller ganz selbstverständlich in die Reihe der prominenten Söhne der Stadt. Wir staunen: Toleranz made in Texas! In Birmingham wird seit gut anderthalb Jahrzehnten alljährlich ein heimischer „Poet Laurenta“ gekrönt, während unsere nur selten von Poeten bestimmte Stadt an der Pleiße erst ihren Kunstpreis u. später auch ihr übergangsweise ausgelobtes Leipzig-Stipendium weggespart hat. Die Partnerstadt Hannover ließ 1990 ihren Oberstadtdirektor gen Leipzig ziehen, dass dieser sich dort erfolgreich um das Amt des OBM bewerben konnte. Ein Jahr nach der Einweihung der bequemen Fluglinien LH6010 von Frankfurt a. M. nach Leipzig fanden auch die beiden ungleichen Buchstädte zueinander.
Weiterlesen

Poesiealbum neu „Weißglut. Gedichte zu Farben“

Poesiealbum neu - Weißglut. Gedichte zu Farben

Poesiealbum neu - Weißglut.
Gedichte zu Farben

  • Veröffentlicht: · Zuletzt aktualisiert: 10.04.2016

Ausgabe 2/2014

Weißglut. Gedichte zu Farben
32 S, Preis 4,80 EUR

Poesiealbum neu bestellen:

Farben, wir sind umgeben von ihnen. In den Stadtquartieren werden sie aufgesprüht. In den Parks, Wäldern und auf dem Lande wachsen sie und wandeln sich. Mit Haut und Haar produzieren wir sie selbst. Die uns vererbte Augenfarbe steht in unseren Papieren. Das Auge isst mit, heißt es auch der Farben wegen. Ja, Fauna & Flora beschenken uns. Mineralien desgleichen. Pflanzen wollen für die Befruchtung auffallen. Ihre Farben sind Signale. Nicht anders bei der Tierwelt: Fell und Panzer, Haut und Horn. Andererseits dienen Farben auch der Tarnung. Das haben Miliz und Militär vom Chamäleon gelernt.

Alljährlich werfen in Indien im Frühjahr beim Holi-Fest (das seine Nachahmer auch in Europa gefunden hat) Menschen mit Farbpulver um sich, baden regelrecht in Wolken von Rosa, Gelb, Rot und Grün. Ein Fruchtbarkeitsritual.
Weiterlesen

Poesiealbum neu „Kein Marmor. Gedichte über Dichter“

Poesiealbum neu - Kein Marmor. Gedichte über Dichter

Poesiealbum neu - Kein Marmor.
Gedichte über Dichter

  • Veröffentlicht: 08.03.2014 · Zuletzt aktualisiert: 15.04.2016

Ausgabe 1/2014

Heft 1/2014, edition kunst & dichtung: Leipzig 2014. ISSN 2193-9683, € 4,80
Weiterlesen

Förderer und Partner

Förderer


Kulturamt
der Stadt Leipzig

Kuratorium Haus des Buches e.V.

Partner

Bührnheims
Literatursalon
Die Gesellschaft für
zeitgenössische Lyrik e.V.
ist seit 1995 Mitglied in der
1986 gegründeten
Arbeitsgemeinschaft
literarischer
Gesellschaften und
Gedenkstätten e.V.