Zwischenruf des Vorsitzenden

  • Veröffentlicht: 31.08.2016 · Zuletzt aktualisiert: 07.10.2016
Bührnheims Literatursalon

Foto: © Bührnheims Literatursalon

WIR GRATULIEREN, allen voran unserem Mitglied Dieter Bührnheim und den beiden Leipziger Buchhandlungen, die unser „Poesiealbum neu“ anbieten. Da hat sich doch unser Daumendrücken gelohnt.
Ralph Grüneberger im Namen des Vorstandes


„Dem Sturm der Zeiten trotzende Inseln“

Drei Buchhandlungspreise gehen nach Leipzig

VON JANINA FLEISCHER
(Leipziger Volkszeitung vom 6.10.16)
Heute Morgen wollte er schon wieder im Laden stehen – darum hat Peter Hinke den Nachtzug genommen. Von Heidelberg nach Leipzig, von der Preisverleihung zum Tagesgeschäft. Zum zweiten Mal hat Staatsministerin Monika Grütters (CDU) am Abend den deutschen Buchhandlungspreis verliehen. Er geht zurück auf eine Initiative der Kurt Wolff Stiftung, die sich der Förderung einer vielfältigen Verlags- und Literaturszene verschrieben hat, und wird in drei Kategorien als eine Art Gütesiegel vergeben: jeweils 7000 Euro für bis zu 100 „hervorragende Buchhandlungen“, jeweils 15 000 Euro für bis zu fünf Buchhandlungen, die „besonders herausragen“, jeweils 25 000 Euro für die drei besten.
Peter Hinke und die Connewitzer Verlagsbuchhandlung bekommt 15 000 Euro. Zunächst einmal freut er sich natürlich. Der Preis werde ihm, sagt Hinke, auch „Ansporn sein, weiterhin im Sinne der Buchstadt Leipzig zu arbeiten, Traditionen zu pflegen, neue Bücher, Autoren und nicht zuletzt Leser zu entdecken und somit der schönen Literatur ein gutes Zuhause zu geben.“ Das gute Zuhause bieten er und seine Mitarbeiter in Specks Hof und im Peterssteinweg („Wörtersee“). Gegründet hat der Leipziger die Connewitzer 1990 als Sortimentsbuchhandlung mit Verlag. Und bis heute folgt er der Maxime Kurt Wolffs, nicht Bücher zu verlegen, sondern Autoren.
Die anderen Ausgezeichneten aus Leipzig sind die Buchhandlung SeitenBlick am Lindenauer Markt sowie Bührnheims Literatursalon in der Mozartstraße mit seinen regelmäßigen Veranstaltungen. Beide wurden gestern Abend als „hervorragend“ geehrt.
118 Nominierte hat es deutschlandweit gegeben. Die insgesamt 850 000 Euro, die dafür bereitstehen, sind eine nicht nur schöne, sondern auch wichtige Würdigung der „kleinen, inhabergeführten Buchhandlungen vor Ort“, gerade „in Zeiten, in denen die Konkurrenz durch Online-Buchhandlungen viele von ihnen in Existenznot bringt“, wie Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) sagt. Ausgezeichnet werden ein literarisches Sortiment oder ein kulturelles Veranstaltungsprogramm, innovative Geschäftsmodelle oder Engagements im Bereich der Lese- und Literaturförderung.
Buchhandlungen, sagt Peter Hinke, „sollten immer Orte der Begegnungen sein, dem Sturm der Zeiten trotzende Inseln“. Auch darauf wollte er gestern Abend mit Kollegen aus Potsdam, Rostock oder Chemnitz anstoßen.
www.deutscher-buchhandlungspreis.de


Unser Mitglied Dieter Bührnheim gehört mit seinem „Bührnheims Literatursalon“ in der Leipziger Mozartstraße 8 neben der Buchhandlung SeitenBlick am Lindenauer Markt und der Connewitzer Verlagsbuchhandlung im Speckshof, die beide seit langem unser „Poesiealbum neu“ im Angebot haben, zu den drei Leipziger Buchhändlern, die, ob ihrer Aktivitäten für und um das Buch, für den Deutschen Buchhandlungspreis 2016 nominiert sind. Wir wünschen allen dreien Erfolg und dass sie insbesondere der Lyrik gewogen bleiben.

2012 haben wir in „Bührnheims Literatursalon“ – mit prominenter Unterstützung unseres Oberbürgermeisters Burkhard Jung – unser Hörbuch „Worte sind Boote“ präsentiert und Geld für eine Ferienzeit für Kinder aus dem Tschernobylgebiet gesammelt.

Toi-toi-toi also für den 5. Oktober 2016! An dem Tag fällt die Entscheidung über je 7.000 € für 100 „hervorragende“, über je 15.000 € für 5 „besonders hervorragende“ und über 25.000 € für die drei „besten“ Buchhandlungen. Wir zählen schon einmal alle Buchhandlungen, die überhaupt Lyrik anbieten, zu den „hervorragenden“. Mögen sich die Preisträger von 2015 – sowie die künftigen – des Preises auch auf diese Art für würdig erweisen und es sich herumsprechen, dass das Lyrikregal einen Bonus bei der Bewerbung bildet.

29.8.16

Förderer und Partner

Förderer


Kulturamt
der Stadt Leipzig

Kuratorium Haus des Buches e.V.

Partner

Bührnheims
Literatursalon
Space-Web
Leipzig
Leipziger
Städtische Bibliotheken
Die Gesellschaft für
zeitgenössische Lyrik e.V.
ist seit 1995 Mitglied in der
1986 gegründeten
Arbeitsgemeinschaft
literarischer
Gesellschaften und
Gedenkstätten e.V.