Poesiealbum neu „Tierwelten. Gedichte“

  • Veröffentlicht: 31.03.2011 · Zuletzt aktualisiert: 08.04.2016

Früh schon haben wir erfahren, dass die Poesie eng mit der Tierwelt verbunden ist. Da kam der Mops in die Küche und den Hoppe-Hoppe-Reiter fraßen, sobald er im Graben lag, die Raben.
Dem Angsthasen standen wir (und unsere Kinder) bei, und natürlich der Igelfamilie und Elisabeth Shaws tapferen Schweinchen Zilli, Billi und Willi.
Später lasen wir von Rilkes Panther, der entgegen heutiger Zoo-Tierhaltung im Käfig schmachtete, kämpften mit Hemingways Schwertfisch, jagten Melvilles weißen Wal Moby Dick und litten mit Merles „vernunftbegabten“ Säugetieren.
Eingefangen wurde von unserer Netzhaut das Abbild von des „Fisches Nachtgesang“ nach Morgenstern. Und ein- genistet in unsere Gehörgänge hat sich schon nach einmaligem Hören Poes never more. Ein Refrain, den Theodor Etzel mit „Nie du Tor“ (1909), Hedwig Lachmann etwa zwanzig Jahre früher schlicht mit „Nimmer!“ und bereits Luise von Ploennies (1857) mit „Verloren!“ übersetzt hat.
Hunde, Katzen, Vögel und Schmetterlinge zählen zu den Favoriten dieser Ausgabe im nunmehr fünften Jahrgang der von uns wiederbelebten Lyrikreihe. Aber auch eine Schildkröte kommt vor, selbst ein Wal, ein Fuchs, ein Bär, sogar ein Regenwurm, und selbst die Kellerassel, die in feuchten Dichterstuben manchmal übers Blatt läuft, bahnt sich ihren Weg ins Gedicht. Jener Form, in der, man kann es mit etwas Ausdauer sehen, wie im Flohzirkus die Buchstaben durcheinanderwirbeln, ehe sie in Sprache gebunden sind.
Ralph Grüneberger

Autoren

Jorge Luis Borges, Nora Bossong, Ilse Brem, Hans Brinkmann, Hans Dietrich Bruhn, Uwe Claus, Georg Oswald Cott, Carl-Christian Elze, Eckhard Erxleben, Erich Fried, Peter Frömmig, Robert Gernhardt, Ingrid Gorr, Kerstin Hensel, Klaus Huber, Markus Manfred Jung, Marie Luise Kaschnitz, Stefanie Kemper, Annerose Kirchner, Arnold Leifert, Anton G. Leitner, Gustav Lüder, Klaus Nührig, Gerhard Oberlin, Gunter Preuß, Joachim Ringelnatz, Ulrike Almut Sandig, Siegfried Schüller, Helle Trede, Dieter Treeck, Sandra Trojan, Simone Voß, Walter Werner, Evelyn von Wietersheim, Jan Zänker

Rezensionen

Thüringer Allgemeine

ISBN: 978-3-937264-72-1, Preis: EUR 4,80

Poesiealbum neu bestellen

Poesiealbum neu bestellen:

Förderer und Partner

Förderer


Kulturamt
der Stadt Leipzig

Kuratorium Haus des Buches e.V.

Partner

Bührnheims
Literatursalon
Die Gesellschaft für
zeitgenössische Lyrik e.V.
ist seit 1995 Mitglied in der
1986 gegründeten
Arbeitsgemeinschaft
literarischer
Gesellschaften und
Gedenkstätten e.V.