Kleines Literaturfestival am Siegfriedplatz – Von Leipzig bis Bielefeld

  • Veröffentlicht: 14.08.2016 · Zuletzt aktualisiert: 20.08.2016
Bürgerwache Bielefeld

Bürgerwache Bielefeld. Foto: Karin Lichtenberger-Eberling

Im Hinblick auf die kürzer werdenden Tage im Herbst wurde in Kooperation zwischen dem OWL Literaturmagazin Tentakel, dem chiliverlag aus Verl und der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik e.V. mit Sitz in Leipzig eine kleine literarische Veranstaltungsreihe aus der Taufe gehoben, um interessierten Bielefelder Bürgerinnen und Bürgern einige kurzweilige Sonntagnachmittage mit unterschiedlichsten Autoren in der Bürgerwache am Siegfriedplatz anzubieten.

Initialzündend war die Feststellung, dass es unter Autoren, die regelmäßig im Tentakel und im chiliverlag veröffentlichen, sowie unter Mitgliedern der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik, kurz GZL genannt, nicht unerhebliche Schnittmengen gibt. Diese einmal in einer oder mehreren Veranstaltungen in Bielefeld zusammenzubringen, war der Grundgedanke.

Am 18.09. um 17.00 Uhr dürfen sich lyrikinteressierte Zuschauer auf einen Besuch der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik in der Bürgerwache freuen.
Die gebürtige Leipziger Schriftstellerin Sigrid Lichtenberger, Wahl-Bielefelderin seit 1953, ist nicht zuletzt über die GZL ihrer Geburtsstadt bis heute verbunden. So trat sie anlässlich des Leipziger Literaturherbstes 2015 zusammen mit ihrer Tochter Karin Lichtenberger-Eberling, beide Mitglieder der Gesellschaft, im Haus des Buches in Leipzig auf, um u.a. Gedichte aus beider Gemeinschaftswerk „Der Stadt Schönstes“ (Pendragon 2015) zu lesen. Beide veröffentlichen regelmäßig im Poesiealbum neu, dem lyrischen Printorgan der Gesellschaft, unter Herausgabe des Leipziger Schriftstellers und Vorstandsvorsitzenden Ralph Grüneberger.

Poeseialbum neu: Konsum & Kommerz. Foto: Karin Lichtenberger-Eberling

Poeseialbum neu: Konsum & Kommerz. Foto: Karin Lichtenberger-Eberling

Weitere Gäste werden der bekannte Dortmunder Erzähler, Lyriker, Satiriker, Chanson- und Kabarett-Autor Dieter Treeck sowie die Schriftstellerin Dr. Jutta Pillat aus Leipzig sein, die u.a. über die einzigartige Leipziger Lyrikbibliothek berichten wird. Kassenwart Stefan Kabisch kommt eigens aus Berlin angereist. Zusammen mit Vorstandskollegin Franziska Röchter, chiliverlag sowie Peter Bornhöft und Ralf Burnicki (Redaktionsmitglieder Tentakel) hofft man im Rahmen einer thematisch sehr vielfältigen Dichterlesung auf interessante Begegnungen im Zeichen der Lyrik und viele an Poesie interessierte Zuschauer. Ebenfalls werden Poesieverfilmungen („Gedichte gegen den Krieg“, u.a. von Sigrid Lichtenberger), gezeigt.
Musikalisch umrahmt wird der Nachmittag durch den Kölner Pianisten Raphael Röchter.

Am 25.09. um 17.00 Uhr lädt das Redaktionsteam rund um das Literaturmagazin Tentakel (Ralf Burnicki, Mechtild Borrmann, Peter Bornhöft, Matthias Bronisch) zur Präsentation seiner aktuellen Herbstausgabe ein, die ganz im Zeichen des Themas „Vergessen / Erinnern“  stehen wird.

Detaillierte Informationen, auch zu teilnehmenden Autoren, folgen zu gegebener Zeit. Auch zur dritten Kooperationsveranstaltung am 02. 10. um 17.00 Uhr, die u.a. Autoren gewidmet ist, die es geschafft haben, durch die Teilnahme an diversen anthologischen Projekten zur Verwirklichung literarischer Debüts zu kommen, folgen detailliertere Informationen zeitnah.

Alle literarisch interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, im Rahmen dieses kleinen Literaturfestivals die vielseitige Literaturlandschaft in und um Bielefeld und Ostwestfalen kennenzulernen, die lange schon ihre Tentakel bis nach Leipzig, Berlin und anderswo ausstreckt .

Termine: 18.09., 25.09., 02.10., jeweils 17.00 Uhr
Ort: Bürgerwache am Siegfriedplatz, Rolandstr. 16, 33615 Bielefeld

© Franziska Röchter, 11.08.2016

Förderer und Partner

Förderer


Kulturamt
der Stadt Leipzig

Kuratorium Haus des Buches e.V.

Partner

Bührnheims
Literatursalon
Die Gesellschaft für
zeitgenössische Lyrik e.V.
ist seit 1995 Mitglied in der
1986 gegründeten
Arbeitsgemeinschaft
literarischer
Gesellschaften und
Gedenkstätten e.V.