Von dem Schwerte – Gedichtfilm

  • Veröffentlicht: 10.10.2015 · Zuletzt aktualisiert: 19.04.2016

„Von dem Schwerte“ nach dem Gedicht von Andreas-Wolfgang Rohr, eingereicht vom Kurs „Lyrik nervt!?“ der TÜV Rheinland Oberschule Leipzig
Gedichtfilm des Monats · Oktober 2015
Weiterlesen

Dragomirs Oktober-Elegie 2004

  • Veröffentlicht: 01.10.2015 · Zuletzt aktualisiert: 15.04.2016

Gedicht des Monats · Oktober 2015

Helmut Richter

Dragomirs Oktober-Elegie 2004

Der Ring in Leipzig ist nun wieder menschenleer,
Der Wind der Zeit pfeift nicht mehr um die Ecken,
Das Volk studiert Skandale und skandiert nicht mehr.
Wer will noch jemandem ein Licht aufstecken?

Denn leider ist es so, daß Angst grassiert.
Man fürchtete sich nicht vor Sturmgewehren,
Jetzt zittert man, daß man den Arbeitsplatz verliert,
Den Frieden des Betriebs darf keiner stören.

Wir sind das Volk! – Das wäre jetzt gewagt:
Das Grundgesetz tollkühn beim Wort genommen!
Die große Freiheit bleibt uns wohl versagt,
Prekariat sind wir! – Historisch angekommen?


© Helmut Richter

Quelle: Poesiealbum neu, 1/2015 „O Freude. Leipzig im Gedicht“

Förderer und Partner

Förderer


Kulturamt
der Stadt Leipzig

Kuratorium Haus des Buches e.V.

Partner

Bührnheims
Literatursalon
Space-Web
Leipzig
Leipziger
Städtische Bibliotheken
Die Gesellschaft für
zeitgenössische Lyrik e.V.
ist seit 1995 Mitglied in der
1986 gegründeten
Arbeitsgemeinschaft
literarischer
Gesellschaften und
Gedenkstätten e.V.