Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen

18.03.2020
19:30 - 21:30

Welttag der politischen Gefangenen. Lesung und Lieder

Literaturhaus Leipzig, Haus des Buches,
Leipzig, Gerichtsweg 28

mit Stephan Krawczyk, Utz Rachowski und Gabriele Stötzer

Moderation: Ralph Grüneberger, Herausgeber

 

Die Mehrzahl der in der Sonderausgabe „Worthaft. Texte politischer Gefangener“ der Zeitschrift „Poesiealbum neu“ zusammengetragenen Gedichte und Prosastücke wurde nicht während der Haftzeit verfasst. Selten war es möglich, Verse „heimlich auf Klopapier“ zu kritzeln. „Schreibzeuge waren nicht erlaubt“. Hauptsächlich war es die von Jürgen Fuchs in „Vernehmungsprotokolle“ beschriebene Arbeitsmethode des Auswendiglernens und Abspeicherns des Erlebten und Gedachten, die zu der Befähigung führte, die Erinnerungsarbeit in Bericht und Notat, im Interview, in Essay und Rede, aber auch in der literarischen Form von Lyrik, Liedtext und Prosa zu leisten.

 

Stephan Krawczyk: geboren in Weida, lebt in Berlin. Er wurde Januar 1988 verhaftet und genötigt, der Ausreise aus der DDR zuzustimmen.

 

Utz Rachowski: geboren in Plauen, lebt im Vogtland. 1979  wegen „staatsfeindlicher Hetze“ zu 27 Monaten Haft verurteilt. Nach Interventionen Reiner Kunzes und Amnesty International entließ man ihn 1980 in die Bundesrepublik.

 

Gabriele Stötzer: geboren in Emleben, lebt in Erfurt und Utrecht (NL). 1977–1978 Haft im Frauenzuchthaus Hohenecke wegen einer Unterschriftensammlung gegen die Ausbürgerung Wolf Biermanns.

 

Gemeinschaftsveranstaltung der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik, des PEN-Zentrums Deutschland und des Literaturhauses Leipzig

Eintritt 3 € / ermäßigt 2 €

Weiterlesen: Welttag der politischen Gefangenen. Lesung und Lieder
20.03.2020 - 21.03.2020
19:00

Welttag der Poesie - in 10 deutschen Städten

Den Welttag der Poesie begeht die Lyrikgesellschaft im Jahr 2020 in 10 deutschen Städten. Die Veranstaltungen haben (mit Ausnahme der im Raabehaus Braunschweig) zwei Teile. Im ersten Teil lesen Lyrikerinnen und Lyriker aus der jeweiligen Region Gedichte, die sich weitgehend mit dem Thema „Wozu Dichtung?“ beschäftigen. Im zweiten Teil werden ausgewählte Filme aus unserem 4. Gedichtfilmwettbewerb „Wassertropfen & Seifenblase“ gezeigt, der sich 2018/19 ausschließlich der Lyrik von Joachim Ringelnatz gewidmet hat und bei dem Anmeldungen aus acht Ländern zu verzeichnen waren. Am Ende lagen knapp 50 Filme in hoher Qualität vor. Eine Reihe davon wird in Verbindung mit den Lesungen zu sehen sein. Außerdem ist die Herstellung einer DVD mit den besten 20-25 Filmen geplant, die Anfang März lieferbar sein soll.

Mitwirken werden insgesamt 50 Autorinnen und Autoren an den von der Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten (ALG) aus Bundesmitteln geförderten Veranstaltungen, die von Berlin über Köln und Leipzig bis nach Weimar führen.

Die genauen Termine werden auf unserer Webseite rechtzeitig veröffentlicht.

Weiterlesen: Welttag der Poesie - in 10 deutschen Städten

Vergangene Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik: Veranstaltungsarchiv

Förderer und Partner

Förderer


Kulturamt
der Stadt Leipzig

Kuratorium Haus des Buches e.V.

Partner

Bührnheims
Literatursalon
Die Gesellschaft für
zeitgenössische Lyrik e.V.
ist seit 1995 Mitglied in der
1986 gegründeten
Arbeitsgemeinschaft
literarischer
Gesellschaften und
Gedenkstätten e.V.