Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen

15.03.2019 - 15.11.2019
0:00

Worthaft-Lesetour für Schüler/innen in Sachsen

Im zu Ende gegangenen Schuljahr und in den ersten drei Monaten des neuen Schuljahres bot bzw. bietet die Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik Bibliotheken und Schulen in Sachsen die Möglichkeit, Autorinnen und Autoren als Zeitzeugen zu Gesprächen und Lesungen einzuladen. Grundlage dafür ist die 2018 mit Unterstützung des Sächsischen Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur erschienene Poesiealbum neu-Sonderausgabe „Worthaft. Texte politischer Gefangener“ mit Lyrik und Prosa von 50 Autorinnen und Autoren, von denen die Mehrheit aus politischen Gründen in der DDR inhaftiert war.

Ermöglicht wird die „Worthaft-Lesetour“ durch die großzügige Unterstützung des Landtages des Freistaates Sachsen. Insgesamt sind nunmehr zehn Veranstaltungen vorgesehen. Begonnen wurde die „Worthaft-Lesetour“ an der Rudolf Hildebrand Schule in Markkleeberg mit dem Künstler Jörg Beier und der Schriftstellerin und bildenden Künstlerin Gabriele Stötzer. Fortgeführt haben die Lesetour in der Stadtbibliothek Bautzen vor Schülerinnen und Schülern des Schiller-Gymnasiums Róža Domašcyna und Gerhard Pötzsch. In Leipzig an der Anton Reclam Schule und in der Chemnitzer Zentralbibliothek werden es im Mai Hubertus Schmidt, Siegmar Faust und Stephan Krawczyk sein. Im Juni stellten sich im vogtländischen Reichenbach Heinz-Martin Benecke und Jörg Beier den Fragen der Jugendlichen in der von der Jürgen-Fuchs-Bibliothek organisierten Veranstaltung für das Goethe-Gymnasium.

Weitere Schulveranstaltungen sind für den Zeitraum September bis November 2019 geplant. Den Auftakt für den zweiten Teil übernimmt ein Trio aus Dresden mit den Schauspielern Oda Pretzschner und Holger Hübner und dem Musiker Max Loeb Garcia an der Rudolf Hildebrand Schule in Markkleeberg. Ihm folgt eine Veranstaltung am Leibniz-Gymnasium in Leipzig mit Stephan Krawczyk und Gerhard Pötzsch. Lutz Rathenow und Gabriele Stötzer sind in Plauen zu Gast, zum einen am Beruflichen Schulzentrum Anne Frank und zum anderen in der dortigen Jugendherberge. Die Veranstaltung in Grimma ist derzeit noch in Planung.

Weiterlesen: Worthaft-Lesetour für Schüler/innen in Sachsen
27.08.2019
19:30 - 21:15

Der feine Gesang. Karl Krolow zu Ehren

Literaturhaus Leipzig, Haus des Buches,
Leipzig, Gerichtsweg 28

Lesung & Gespräch

mit Dr. Christa Grimm (Altenburg) und Prof. Wolfgang Mayer König (Wien),

Lesung ausgewählter Korlow-Gedichte: Axel Thielmann (Leipzig),

Einführung und Moderation Ralph Grüneberger.

Eintritt (Abendkasse): 4 €, ermäßigt 3 €

Einlass ab 19 Uhr

Buchverkauf

Gemeinschaftsveranstaltung von der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik und dem Literaturhaus Leipzig, gefördert vom Kulturamt der Stadt Leipzig

——————————————————————————-

Aus Anlass des 20. Todestages des Gründungs-Schirmherrn der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik gibt Ralph Grüneberger im Auftrag der GZL in der neuen Reihe „Die besondere Edition“ die Nr. 3 heraus.

Eine limitierte Ausgabe mit 20 ausgewählten Gedichten von Karl Krolow, einer Collage des Grafikers Peter Krolow zu einem Gedicht seines Vaters sowie Wortbeiträgen von Manfred Bosch, Kurt Drawert, Dr. Christa Grimm, Ulf Heise, Prof. Wolfgang Mayer König und einem Editorial des Herausgebers.

Die Auflage beträgt 124 Exemplare, davon sind die 20 Exemplare der Vorzugsausgabe römisch nummeriert und enthalten zwei Originalgrafiken von Karl-Georg Hirsch und Bettina Haller. 104 Exemplare sind arabisch nummeriert.

Bis zum Erscheinen bieten wir die Vorzugsausgabe I zum Subskriptionspreis von 84 € an, danach 104 €. Die Nr. 1-20 der arabisch nummerierten Ausgabe enthalten als Vorzugsausgabe II die Aufnahme der Schallplatte „Karl Krolow liest aus seinen Gedichten“ (Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 1975) auf Speicherkarte (SD) und werden zum Einzelpreis von 20 € angeboten.

Die Normalausgabe (Nr. 21-104) ohne Speicherkarte kostet 8 €.

Verbindliche Bestellungen richten Sie bitte schriftlich an kontakt@lyrikgesellschaft.de oder auf dem Postweg an die Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik e.V., Haus des Buches, Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig.

Weiterlesen: Der feine Gesang. Karl Krolow zu Ehren
13.09.2019
19:30

Wassertropfen & Seifenblase. Ein Ringelnatz-Abend

Botanischer Garten,
Leipzig, Linnéstr. 1

Lesung aus der Nr. 2 der neuen Reihe Die besondere Edition „Joachim Ringelnatz. Wassertropfen & Seifenblase“. Das Text-/Hörbuch ist anlässlich des 4. Gedichtfilmwettbewerbs zur Lyrik des 1883 in Wurzen als Hans Bötticher geborenen Ringelnatz erschienen.

Vortragende sind die SprecherInnen des Hörbuchs Steffi BöttgerMayjia Gille und Axel Thielmann.

Steffi Böttger, Ralph Grüneberger, Mayjia Gille, Axel Thielmann (Foto: GZL)

Den musikalischen Part übernimmt Michael „Massa“ Großwig am Saxophon und die Einführung Ralph Grüneberger, der Herausgeber der Reihe Die besondere Edition als Erweiterung unserer Zeitschrift „Poesiealbum neu“ .

Gemeinschaftveranstaltung der GZL mit dem Förderkreis des Botanischen Gartens der Universität Leipzig

Eintritt 12 € / ermäßigt und im Vorverkauf vor Ort 10 €

Schriftliche Kartenreservierungen sind bis 9.9.19 per E-Mail möglich: kontakt@lyrikgesellschaft.de

Einlass ab 19 Uhr

Weiterlesen: Wassertropfen & Seifenblase. Ein Ringelnatz-Abend
14.09.2019
16:00 - 17:30

Größe spüren. Musikgedichte - GZL-Mitglieder lesen, singen, musizieren

Schillerhaus,
Leipzig, Menckestraße 42

Die neue Ausgabe unserer Zeitschrift „Poesiealbum neu“ mit dem Titel „Größe spüren. Musikgedichte“ präsentieren Autorinnen und Autoren der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik an jenem Ort, an dem Friedrich Schiller den Text für das „Lied an die Freude“ zu schreiben begann.

Die Namen der Lesenden werden rechtzeitig an dieser Stelle bekannt gegeben. Dass die Singer-Songwriter Nadine Maria Schmidt und Ralph Schüller dabei sein werden und der Musikwissenschaftler Dr. Thomas Schinköth eine kurze Einführung in das Thema „Lyrik & Musik“ geben wird, sei schon einmal verraten.

Gemeinschaftsveranstaltung der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik mit dem Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig; allerdings erneut ohne Förderung durch das Kulturamt Leipzig

Foto: Carola Lisson

Weiterlesen: Größe spüren. Musikgedichte - GZL-Mitglieder lesen, singen, musizieren
27.09.2019
18:00 - 20:00

New York, New York. Ein Abend mit Gedichtfilm, Fotografien, Musik, einem Romanauszug und Poesie

Café Eigler im Capa-Haus,
Leipzig, Jahnallee 61

Ein amerikanischer Abend im Capa-Haus während der Interkulturellen Wochen 2019 in Leipzig

Die USA sind das Mutterland der Migration und Integration. Das gilt für keinen anderen Staat der Welt im selben Maße. Seit etwa zwei Jahrhunderten ist die Anziehungskraft, die von Nordamerika ausgeht, ungebrochen. Daran haben auch die Terroranschläge auf das World Trade Center (WTC) nichts geändert. Umso stärker ist die Wirkung einzuschätzen, die seit den Anschlägen vom 11. September 2001 in der weltweiten negativen Bewertung des Islam mündeten. Nichts hat die Weltlage zu Beginn des 21. Jahrhunderts so verändert wie die Anschläge auf das WTC. Dieses Klima führte zum Krieg gegen den Irak und damit zum Entstehen der Terrororganisation „Islamischer Staat“. Aktuell beobachten wir mit Sorge eine erneute militärische Drohkulisse der US-Regierung gegen den Iran. Immer geht es dabei um den Kampf um Rohstoff-Ressourcen bzw. um die ökonomische und politische Vorherrschaft.

Vor diesem Hintergrund wirken die sozialkritischen Fotografien des Fotokünstlers Antonius, der heute in Berlin lebt, aber seiner familiären Wurzeln in den USA hat, wie aus einer „anderen Welt“. Antonius hat einen Blick für die Randgruppen und für die Armen im reichen Nordamerika. Ihnen gilt seine ganze Empathie. Ähnlich sind die Amerika-Gedichte einzuschätzen, die viele Mitglieder der in Leipzig ansässigen internationalen Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik für eben diesen Abend ausgewählt und bereitgestellt haben.

Programm:

„12. September” –  Gedichtfilm

„New York” – Foto-Musik-Performance

„New York-Gedichte“ von Mitgliedern der GZL (deutsch und z.T. in amerikanischer Übersetzung)

„Amerika” – Auszug aus dem Roman von Franz Kafka (Ankunft in New York)

Musikalische Zwischenspiele

Es wirken mit: Antonius, Mayjia Gille, Ralph Grüneberger, Axel Thielmann und Martin Hoepfner.

Eintritt 8 € / Vorverkauf 6 €

Beginn 18 Uhr, Einlass ab 17 Uhr.
Kartenvorverkauf ab 15. August 2019
Platzreservierungen über Tel. 0341-877 27 33 empfohlen

Foto NYC und Trailer: Antonius

Eine Förderung dieser Veranstaltung bei der Stadt Leipzig, Referat Migration und Integration, im Rahmen der diesjährigen Interkulturellen Wochen in Leipzig wurde beantragt.

Weiterlesen: New York, New York. Ein Abend mit Gedichtfilm, Fotografien, Musik, einem Romanauszug und Poesie

Vergangene Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik: Veranstaltungsarchiv

Förderer und Partner

Förderer


Kulturamt
der Stadt Leipzig

Kuratorium Haus des Buches e.V.

Partner

Bührnheims
Literatursalon
Die Gesellschaft für
zeitgenössische Lyrik e.V.
ist seit 1995 Mitglied in der
1986 gegründeten
Arbeitsgemeinschaft
literarischer
Gesellschaften und
Gedenkstätten e.V.