Last Minute Weihnachtsempfehlung: CD Luxusnacht verwebt Rilke mit Eigenem

  • Veröffentlicht: 16.12.2018 · Zuletzt aktualisiert: 16.12.2018

Eisvogel: Luxusnacht (CD)

Empfehlung des Monats · Dezember 2018
Weihnachtsempfehlung von Jule Weinrot

 

„Mich hat nie interessiert, was für andere gültig ist.“

Schon dieser Satz – Auszug einer Projektbeschreibung – reicht aus, um die Sängerin der vorgestellten CD für sich einnehmen zu lassen. Wer Maja „Mayjia“ Gille bislang vorrangig als Lyrikerin, Rezitatorin und einfühlsame Moderatorin literarischer Veranstaltungen kennengelernt hat, dem wird die besondere Stimme der vielseitigen Künstlerin nicht entgangen sein. So nimmt es kaum Wunder, dass die Dame auch musikalisch unterwegs ist und über allem hinaus auch über eindrucksvolle gesangliche Qualitäten verfügt.

Wenn jemand auf die Idee kommt, Lyrik zu vertonen, ist nicht gänzlich auszuschließen, dass er Rilke mag – eignen sich doch viele von Rilkes Gedichten – möglicherweise nicht immer zum Jubel ausgeprägter Rilke-Puristen – hervorragend für musikalische Interpretationen. Nun hat Maja Gille –
Titel: Nur so
Titel: hasta siempre – che

– etwas gewagt, was es in dieser Form vielleicht noch nicht gegeben hat: Zusammen mit dem u.a. für Sarah Connor tätigen Gitarristen Arto Mäkelä hat sie das Projekt Eisvogel gegründet und mit ihrer seit 2004 in Sachen Chanson, Pop, Jazz und Lied aktiven Band im Jahr 2017 eine facettenreiche CD eingespielt, die Rilke-Texte auf lockere und eigensinnige Art mit Eigenem verwebt und anreichert.
Beispieltitel: Halte nichts zurück (Text: Rainer Maria Rilke / Mayjia Gille)

Herausgekommen ist ein Album, das sich durch verschiedene musikalische Stile bewegt, von der Künstlerin – falls überhaupt – unter den Begriff „KunstPOP“ subsummiert wird  und vor allem auch wegen der ausdrucksstarken Stimme Maja Gilles einen ganz speziellen Hörgenuss bietet.

In der Ankündigung ließ man verlauten: „Mit Texten von Mayjia Gille / Rainer Maria Rilke oder Andreas Hähle bleibt es garantiert mainstreamfrei“.  Da wird dem Panther von Rilke mal eben noch ein eigener Refrain hinzugedichtet, denn Gille fühlt sich als „Sprachrohr“ Rilkes, als „sein dialogisches Gegenüber, Verstärkung und Bejahung seiner Gefühle und großen Worte“ (CD-Ankündigung) und garniert seine Texte mit einem besonderen I-Tüpfel. Darf man das? Wenn es doch passt!

Ausführliche Rezension in der Leipziger Internet Zeitung.

Ein super Geschenktipp für alle, die auf der Suche nach etwas Besonderem sind!

 

Eisvogel: Luxusnacht (CD)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eisvogel, Luxusnacht
Band: Mayjia Gille (Songs, Vocals, Arrangements), Arto Mäkelä (Gittarren, Arrangements), Alfred Kallfass (Bass),
Matthias Nitz (Bass), Conny Sommer (Percussion,Produzent & Arrangeur), Hannes Dullinger (Perc., Drums)
Audio CD (10. November 2017)
Löwenzahn (Galileo Music Communication)
ASIN: B0774BLPPS

Erhältlich: Im Handel oder zügig auch hier.

Förderer und Partner

Förderer


Kulturamt
der Stadt Leipzig

Kuratorium Haus des Buches e.V.

Partner

Bührnheims
Literatursalon
Die Gesellschaft für
zeitgenössische Lyrik e.V.
ist seit 1995 Mitglied in der
1986 gegründeten
Arbeitsgemeinschaft
literarischer
Gesellschaften und
Gedenkstätten e.V.