Georg Maurer. Der Dichter aus der Menckestaße

| 0

Datum/Zeit
11.09.2021, 16:30 - 18:00

Veranstaltungsort
Schillerhaus, Leipzig, Menckestraße 42

Anläßlich des 50. Todestages von Georg Maurer

lädt die Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik e.V. in den Schillerhaus-Garten zu Lesung und Liedern von und nach Gedichten Georg Maurers ein.

Beginn: 16.30 Uhr / Einlass 16.00 Uhr

Es wirken mit: Steffi Böttger, Ralph Grüneberger, Ralph Schüller und Axel Thielmann.

Georg Maurer (1907-1971), Professor für Poesie am damaligen Literaturinstitut, war viele Jahre in der Menckestraße zu Hause.

Im Anschluss an die Lesung gibt es einen Verkauf von ausgewählten signierten Büchern. Das Angebot an Autographen reicht von Udo Lindenberg über Siegmund Jähn bis zu Peter Härtling und bietet Bildbände, Künstler- und Kinderbücher sowie Lyrikbände. Desweiteren stehen 15 Werke der bildenden Kunst zum Verkauf, darunter Drucke von Pablo Picasso, Holzschnitte von Kurt Mühlhaupt HP Greishaber und zwei kleine Gemälde unbekannter Künstler.

Die Preisspanne liegt zwischen 15 € und 120 € und soll noch ausreichend Gelegenheit bieten, den Kaufpreis um eine Spende für die Veranstaltungstätigkeit des Verein aufzurunden.

Höhepunkt der Aktion, die zugunsten der geplanten „Tage der Poesie 2022“ stattfindet, ist die Versteigerung der Anthologie „Deutsches Gedichtbuch“, das eine handschriftliche Widmung und Signatur Georg Maurers enthält: Startgebot 50 €.

Die Liste mit den Angeboten an Autographen und Kunstwerken finden Sie hier. Der Fernverkauf hat allerdings bereits begonnen, d.h. es ist möglich, dass nicht mehr alle angebotenen Exponate verfügbar sind. 

Bücher- u. Bilderverkauf

Eintritt: 8 € / ermäßigt 6 €

Anmeldung erforderlich unter: 0341/5662170

Gemeinschaftsveranstaltung der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik e.V. und Stadtgeschichtliches Museum Leipzig, gefördert vom Kulturamt Leipzig