Verfilmte Gedichte zu des Menschen Tugenden & Sünden

Tugenden & Sünden

Poesiealbum neu: Tugenden & Sünden Titelbild: Rosa Loy / © VG Bild-Kunst

Datum/Zeit
27.11.2017, 17:00

Veranstaltungsort

Lade Karte ...
DOMFORUM, Köln, Domkloster 3

Nur wenige Tage nach der Auszeichnungsveranstaltung in Leipzig werden im
DOMFORUM Köln am 27. November 2017, 17.00 Uhr, preisgekrönte Gedichtfilme aus dem
Wettbewerb „Tugenden & Sünden“ der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik (GZL) gezeigt.
Zu den Einsender(inne)n des Wettbewerbs gehört die Künstlerin Beate Gördes aus Köln,
sie hat ein Gedicht der Kölner Autorin Christine Graf zum Ausgangspunkt
ihres Poetry Clips gewählt. Die gleichfalls in Köln ansässige Künstlerin Ria Gerth beteiligte
sich an dem Filmwettbewerb mit der Umsetzung des Themas „Schlangenbiß“ des Autors Peter Reik.

Insgesamt meldeten sich Videokünstler aus 6 Ländern für den den 3. Gedichtfilm-Wettbewerb
der Internationalen Lyrikgesellschaft an. Am 24.November 2017 werden die Preisträgerfilme
öffentlich bekannt gegeben und kurz darauf in der Medienstadt Köln vom
Initiator des Wettbewerbs, dem Vorsitzenden der GZL Ralph Grüneberger, präsentiert.

Eintritt frei / Einlass ab 16.45 Uhr

Förderer und Partner

Förderer


Kulturamt
der Stadt Leipzig

Kuratorium Haus des Buches e.V.

Partner

Bührnheims
Literatursalon
Space-Web
Leipzig
Leipziger
Städtische Bibliotheken
Die Gesellschaft für
zeitgenössische Lyrik e.V.
ist seit 1995 Mitglied in der
1986 gegründeten
Arbeitsgemeinschaft
literarischer
Gesellschaften und
Gedenkstätten e.V.