Nach dem Eingesperrtsein: Worthaft-Lesung und -Lieder mit Stephan Krawczyk und Utz Rachowski

Datum/Zeit
25.10.2020, 17:00 - 18:30

Veranstaltungsort

Lade Karte ...
Hotel Seeblick. Bar und Restaurant, Leipzig, Karl-Liebknecht-Str. 125

Nachdem coroanabedingt die für den Welttag der politischen Gefangenen geplante Veranstaltung im Literaturhaus Leipzig nicht stattfinden konnte, gibt es nun „nach dem Eingesperrtsein“ einen neuen Termin. Dieser Termin gilt auch als ein Zeichen der Solidarität, um die durch die monatelange Schließung betroffenen Gastronomie zumindest partiell zu unterstützen.

Stephan Krawczyk

Utz Rachowski

Im Restaurant „Hotel Seeblick“ wird die Lesung und die Aufführung der Lieder stattfinden. Moderiert wird die Veranstaltung vom Herausgeber der Sonderausgabe „Worthaft. Texte politischer Gefangener“, Ralph Grüneberger. Die Platzkapazität ist aufgrund der Einhaltung der Hygienevorschriften begrenzt. Eine Reservierung ist deshalb unbedingt erforderlich.

Diese bitte direkt an

walenta@hotel-seeblick-leipzig.de
Telefon: +49 (0) 341 – 2253 771

richten.

Eintritt 20 € (inklusive eines Getränks nach freier Wahl entsprechend des Angebots)

Gemeinschaftsveranstaltung der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik, des PEN-Zentrums Deutschland und der WALENTA – SEEBLICK GASTRONOMIE & BAR GMBH, gefördert vom Sächsischen Landtag

Förderer und Partner

Förderer


Kulturamt
der Stadt Leipzig

Kuratorium Haus des Buches e.V.

Partner

Bührnheims
Literatursalon
Die Gesellschaft für
zeitgenössische Lyrik e.V.
ist seit 1995 Mitglied in der
1986 gegründeten
Arbeitsgemeinschaft
literarischer
Gesellschaften und
Gedenkstätten e.V.