Größe spüren. Musikgedichte – GZL-Mitglieder lesen, singen, musizieren

Datum/Zeit
14.09.2019, 16:00 - 17:30

Veranstaltungsort

Lade Karte ...
Schillerhaus, Leipzig, Menckestraße 42

Die neue Ausgabe unserer Zeitschrift „Poesiealbum neu“ mit dem Titel „Größe spüren. Musikgedichte“ präsentieren Autorinnen und Autoren der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik an jenem Ort, an dem Friedrich Schiller den Text für das „Lied an die Freude“ zu schreiben begann.

Mitwirken werden die Singer-Songwriter Nadine Maria Schmidt und Ralph Schüller, die Lyriker/innen Ulrike Diez, Eckhard Erxleben, Joachim Gräber, Ralph Grüneberger, Stefan Kabisch und Klaus Nührig. Der Musikwissenschaftler Dr. Thomas Schinköth gibt eine kurze Einführung in das Thema „Lyrik & Musik“. Das Publikum begrüßt der Hausherr Dr. Anselm Hartinger, seit April dieses Jahres Direktor des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig.

Gemeinschaftsveranstaltung der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik mit dem Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig; allerdings erneut ohne Förderung durch das Kulturamt Leipzig

Foto: Carola Lisson

Förderer und Partner

Förderer


Kulturamt
der Stadt Leipzig

Kuratorium Haus des Buches e.V.

Partner

Bührnheims
Literatursalon
Die Gesellschaft für
zeitgenössische Lyrik e.V.
ist seit 1995 Mitglied in der
1986 gegründeten
Arbeitsgemeinschaft
literarischer
Gesellschaften und
Gedenkstätten e.V.