Das Jahr 2019 – Ein Rückblick

  • Veröffentlicht: 26.12.2019 · Zuletzt aktualisiert: 26.12.2019

Mit insgesamt 23 Veranstaltungen, davon 12 Veranstaltungen in Leipzig, weiteren 10 in Sachsen, einer in Berlin sowie der sechswöchigen Ausstellung „Worthaft-Bildhaft. Kunst politischer Gefangener“ in der Leipziger Galerie Süd haben wir als Lyrikgesellschaft im Jahr 30 nach dem Fall der Mauer ein vielfältiges Programm geboten.

Dazu zählten die Lesungen und Zeitzeugengespräche im Schulmuseum Leipzig, in Bibliotheken bzw. Gymnasien von Bautzen, Chemnitz, Grimma, Leipzig, Markkleeberg, Plauen und Reichenbach, desgleichen die Ehrung für den Schirmherrn der GZL, den Dichter Karl Krolow, aus Anlass von dessen 20. Todestag im Literaturhaus Leipzig, die Präsentationen unserer Zeitschrift „Poesiealbum neu“ zur Leipziger Buchmesse sowie im Schillerhaus Leipzig, der New York-Abend im Café Eigler im Capa-Haus, die Ringelnatz-Veranstaltungen im Botanischen Garten der Universität Leipzig und während des Ringelnatz-Sommers in Wurzen sowie der Abend mit erotischer Lyrik am Valentinstag in der Leipziger Stadtbibliothek.

Wir danken sehr herzlich unseren Mitveranstaltern und Partnern, all den großzügigen Spenderinnen und Spendern, die das Jahresprogramm in dieser Vielfalt ermöglicht haben, danken dem Landtag des Freistaates Sachsen für die Förderung der „Worthaft-Lesetour“ und danken ebenfalls unserem Webmastr Torsten Hanke und usnerem Fotochronisten Gustav Franz, der eine Auswahl an „Ein-Blicken“ für diesen summarischen Rückblick getroffen hat.

Ralph Grüneberger im Namen des Vorstandes

Café Eigler am 27. September 2019
ebendort: Jörg Schneider, Axel Thielmann, Ralph Grüneberger, Mayjia Gille (vlnr)
Vor der Buchmesse-Lesung im Gohliser Schlösschen am 23. März 2019
Musikgedichte im Schillerhaus am 14. September 2019
„Der feine Gesang. Karl Krolow zu Ehren“ mit Prof. Wolfgang
Mayer König im Literaturhaus Leipzig am 27. August 2019

Förderer und Partner

Förderer


Kulturamt
der Stadt Leipzig

Kuratorium Haus des Buches e.V.

Partner

Bührnheims
Literatursalon
Die Gesellschaft für
zeitgenössische Lyrik e.V.
ist seit 1995 Mitglied in der
1986 gegründeten
Arbeitsgemeinschaft
literarischer
Gesellschaften und
Gedenkstätten e.V.