My generation – Ankündigung der Herbstausgabe 2018

  • Veröffentlicht: 17.10.2018 · Zuletzt aktualisiert: 17.10.2018

Die Herbstausgabe 2018 der Zeitschrift „Poesiealbum neu“ erscheint erneut als Dreifachheft, das wird nicht nur die Abonnenten erfreuen.

Bekannte und unbekannte Namen, junge und ältere Schreibende aus mehreren Ländern vereint diese Ausgabe, die etwa ab Mitte November lieferbar sein wird. Der Abo-Versand erfolgt Anfang Dezember 2018. Genug Zeit also, um während der Weihnachtsfeiertage mit diesen über 100 Gedichten eine Nische zu finden.

Wer noch kein Abonnement des „Poesiealbum neu“  hat, sollte sich schnell dafür entscheiden und erhält die Frühjahrsausgabe „Vom Glück. Gedichte“ in einer Lieferung mit der Herbstausgabe (Ladenpreis 6,50 € plus 7,80€); als Inlands-Abonnent zahlt man ganze 12 € inkl. Versand, GZL-Mitglieder zahlen lediglich 10,50 € für das Abo).

Bestellungen des Abonnements: kontakt@lyrikgesellschaft.de

Autorinnen und Autoren von „My generation“:

Gerd Adloff

Renate Aichinger

Johanna Anderka

Ingeborg Arlt

Michael Augustin

Veit Baer

Heinrich Beindorf

Heidi Bergmann

K.U. Robert Berrer

Franziska Beyer-Lallauret

Katrin Bibiella

Marlies Blauth

Rolf Blessing

Thomas Böhme

Rosa Both (Ps.)

Oliver Bruskolini

Stefanie Bucifal

Therese Chromik

Hannelore Crostewitz

Kathrin Ursula Daehne

Erika Dietrich-Kämpf

Ulrike Diez

Róža Domašcyna

Nicole Drude

Renate Düpmann

Katharina Düwel

Lina Sophie Duppel

Cornelia Eichner

Eckhard Erxleben

Tobias Falberg

Ronja Falkenstein

Siegmar Faust

Vinzenz Fengler

Katharina J. Ferner

Peter Frömmig

Anne Gollin

Dincer Gücyeter

Peter Gosse

Ralph Grüneberger

Gerhard Gundermann

Gisela Hemau

Kerstin Hensel

Dieter Höss

Claus Irmscher

JE (Ps.)

jottpeh (Ps.)

Stefan Kabisch

Ada Charlotte Kilfitt

Manfred Klenk

Rudolf Kraus

Susanne Kriesmer

Josef Krug

Christoph Kuhn

Grit Kurth

Fitzgerald Kusz

Philipp Langes

Sigrid Lichtenberger

Robert Lowell

Britta Lübbers

Gustav Lüder

Salean A. Maiwald

Eva Meißner-Prinz

Gerd Meyer-Anaya

Ingrid Miller

Manfred Moll

Christoph Müller

Christina Müller-Gutowski

Erica Natale

Walter Neumann

Ingrid Niegel

Alexander Nitsche

Lutz Nitzsche Kornel

Klaus Nührig

Harry Oberländer

Jutta Pillat

Lutz Rathenow

Rainer Rebscher

Viola Richter-Jürgens

Wolfgang Rischer

Franziska Röchter

Joachim Rönneper

Andreas-Wolfgang Rohr

Jörn Sack

Bärbel Sanchez

Ulrich Schacht

Claudia Schattach

Laura Schmidt-Niederhoff

Maren Schönfeld

Ulrich Schröder

Ralph Schüller

Christiane Schulz

Marlene Schulz

Helga Schulz Blank

Wolfgang Stock

Ulrich Straeter

Heidrun Stödtler

Tina Stroheker

Angelika Tonner

Helle Trede

Dieter Treeck

Holger Teschke

Guntram Vesper

Julia Weberling

Renate Wunderer

Wolfgang Wurm

 

 

Titelbild unter Verwendung eines Gemäldes von Bibi Jones.

Veranstaltungen unserer Mitglieder

  • Veröffentlicht: 09.10.2018 · Zuletzt aktualisiert: 09.10.2018
Hommage an Rainer Klis am 27.10.18, Beginn 15.30 Uhr, Schillerhaus, Menckestr. 42, 04155 Leipzig,
mit Ralph Grüneberger, Michael Hametner, Katja Lange-Müller und Matthias Zwarg, Eintritt frei; Platzreservierungen richten Sie bitte an stadtmuseum @leipzig.de
weitere Veranstaltungstermine siehe hier:

Veranstaltungen unserer Mitglieder

  • Veröffentlicht: · Zuletzt aktualisiert: 09.10.2018
Ralph Grüneberger liest aus seinen Künstlergeschichten „Die Ruhe einer Sekunde“ am 26.10.18, Beginn 19 Uhr, im Ringelnatz-Geburtshaus, Im Crostigall 14, Wurzen, Eintritt 8 €; Platzreservierungen richten Sie bitte an info@ringelnatz-verein.de
weitere Veranstaltungstermine siehe hier:

Veranstaltungen unserer Mitglieder

  • Veröffentlicht: · Zuletzt aktualisiert: 09.10.2018

Franziska Beyer-Lallauret liest am 29.10 2018 um 18:00 Uhr in der Herrnhuter Brüdergemeine, Oschatzer Str. 41, Dresden. Nach Westen ans Wasser: Zwei Heimaten. Lesung mit Bildern, Lyrik und Prosa, organisiert von der sächsischen Landeszentrale für politische Bildung zum Thema „Stadt – Land – Mensch“. Eintritt frei
weitere Veranstaltungstermine siehe hier:

 

 

Worthaft. Eine Anthologie mit Texten politischer Gefangener

Worthaft. Texte politischer Gefangener. Sonderheft 2018 Poesiealbum neu

  • Veröffentlicht: 01.10.2018 · Zuletzt aktualisiert: 05.10.2018

Empfehlung des Monats · Oktober 2018
von Ralf Burnicki

 

 

 

 

„Ich halte den Band für bedeutsam.“

Im Westen Deutschlands aufgewachsen war mir die DDR fremd und als Herrschaftssystem nicht geheuer. Vielleicht fuhr ich damals gerade deshalb mehrfach nach Ostberlin und suchte auf dem Alexanderplatz einen Buchladen auf, um den Hauch einer Innensicht zu erhalten. Dort galt mein Interesse neben marxistischen Theoriebändchen unter anderem der Lyrik der DDR, und im Laufe der Jahre hatte ich mir einen kleinen Stapel Lyrikbände zusammengestellt. Warum griff ich zur Lyrik? Weil ich der Meinung war, dass man in Gedichten und zwischen den Zeilen die Hoffnungen der Menschen besser ablesen konnte als in den Verlautbarungen der staatlich zensierten Presse. 
Weiterlesen

Sündenphall

  • Veröffentlicht: · Zuletzt aktualisiert: 26.09.2018

Peter Gosse (*1938)
Sündenphall

Wir aßen. – Was?
Einander. – Solch ein Hassen?
Du Dummerchen so kindesblass
Wir genasen.

Was war, war Wüste.
Nun, im lohen Glücksal Ungewussten
wir nahmen Land vor Lebens engbegrenzter Küste:
gestüm Willfährige des Ur-Gemussten.

Verging mein Mund, entstand, aufs zärtlichste zahnlos,
und zahm die Zunge, sonst so muskulöse,
betete weich die Weichheit Deiner Öse.
Im Meucheln schrille brach der Wahn los.

Das Jüngste nicht, das Höchste der Gerichte –
So speisten wir: verzückt verzögernd Dünen,
aus Drangsal Saft in Saft, und Welt helllichte.

Der Alltag lässt sich nur durch Sünde sühnen.

Quelle: „Tugenden & Sünden. Gedichte“, Herbstausgabe 2016 der Zeitschrift „Poesiealbum neu
 – wir gratulieren dem Jubilar !

Tugenden & Sünden

Poesiealbum neu: Tugenden & Sünden, Titelbild: Rosa Loy / © VG Bild-Kunst

 

Förderer und Partner

Förderer


Kulturamt
der Stadt Leipzig

Kuratorium Haus des Buches e.V.

Partner

Bührnheims
Literatursalon
Die Gesellschaft für
zeitgenössische Lyrik e.V.
ist seit 1995 Mitglied in der
1986 gegründeten
Arbeitsgemeinschaft
literarischer
Gesellschaften und
Gedenkstätten e.V.